Posts tagged as:

Doppelgriffe

Wenn Sie in Fleschs Skalensystem weitergehen, stoßen Sie auf die Oktaven. In der Violinliteratur werden wir immer wieder mit Oktaven konfrontiert, die wir auf diese Weise sehr gut üben können.
Beginnen wir am besten folgendermaßen:

Sie sehen, dass das Prinzip nicht wesentlich von den Sexten oder Terzen abweicht. Wenn wir hier eine gewisse Sicherheit erworben haben, spielen [...]

{ 2 comments }

In dieser Woche gehen wir weiter in Fleschs Skalensystem. Im letzten Beitrag haben wir uns mit den Terzen auseinandergesetzt, dieses Mal nehmen wir uns die Sexten vor.

Das Prinzip ist ähnlich wie bei den Terzen. Anfangs üben wir jeden Doppelgriff einzeln:

Wenn wir uns sicher genug fühlen, können wir wie in der ersten Abbildung vorgehen. Danach steigern [...]

{ 0 comments }

Ich hoffe, Sie haben sich mit Carl Fleschs Skalensystem anfreunden können, denn jetzt geht es weiter in diesem Werk.
Wenden wir uns den Doppelgriffen zu und beginnen mit den Terzen. Auch hier ist wieder nur eine Version abgedruckt. Wir sollten also wiederum in einer langsamen Geschwindgkeit beginnen:

Wir werden höchstwahrscheinlich, wenn wir noch nicht sehr viel Erfahrung [...]

{ 8 comments }

In technisch anspruchsvolleren Werken werden wir häufig mit Doppelgriffen konfrontiert, die uns zum Teil Kopfzerbrechen bereiten können.
Heute will ich anhand eines Beispiels zeigen, wie wir in relativ kurzer Zeit eine hohe Sicherheit bei derartigen Passagen erlangen können.
Ich habe zu diesem Zweck das Violinkonzert Nr. 1 von Paganini gewählt, erster Satz, Buchstabe E:

Eine sehr vertrackte Stelle, [...]

{ 3 comments }

In Takt 246 im Brahms-Konzert beginnt eine für die Solo-Violine sehr interessante Stelle. Ich habe diesen Teil einmal herausgelöst, denn heute werden wir uns mit dem Üben von Doppelgriffen beschäftigen, in diesem Fall sind es sogar Dreifach-Griffe.

Ich habe hier auf die Einzeichnung von Fingersätzen verzichtet, denn es kommt mir in erster Linie darauf an, eine [...]

{ 5 comments }